Die politische Lüge und Ablenkungsmanöver

Aus politischer Sicht kann eine Lüge sinnvoll sein. Sogar eine aufgedeckte Lüge kann das, wenn Sie denn von einem viel schlimmeren Skandal ablenkt. Es muss ja auch keine Lüge sein, es reicht ein Aufreger, ein Thema. Hauptsache alle Blicke richten sich woanders hin, nicht auf den eigentlichen Skandal. So geschehen z.B. im Fall Assange. Die Medien sind dann der Freund der Macht und fressen unhinterfragt jede Pille.

Sogleich fragt man sich, waren die Medien schon immer so? Ein Blick in die Historie verrät Gutes und Schlechtes, das schlimmste aller Verbrechen, der Krieg, wurde jedenfalls schon immer mit Lügen gedeckt. Die Wahrheit war also schon immer das erste Opfer des Krieges.

Die Lüge hat natürlich ganz eigene Probleme, einmal mag sie effektiv sein, aber irgendwann glaubt dem Lügner keiner mehr. Auch der Hybrid, also ein Zwitter aus dreister Lüge und Ablenkung, wie im Fall Assange, kann vielleicht nur ein einziges Mal durchgezogen werden. Bei Snowden hat man es jedenfalls auch noch halbherzig versucht.

Tipps wie man es heute macht – moderne Verschleierung

Die beste und wohl billigste Form der Verschleierung ist wohl die Ablenkung, was wirklich geschieht, darf gar nicht erst auf die Agenda kommen oder muss durch ein nobles Ziel gerechtfertigt sein. Definieren Sie einfach hehre Ziele! Groß müssen sie sein und wichtig, von äußerster Relevanz. Außerdem verneinen Sie gleichzeitig das Vorhandensein einer absoluten Wahrheit, Sinnfragen stören beim Bomben! Benennen Sie es aber nicht so, umschreiben Sie es: „Wir müssen eine gemeinsame Lösung finden.“ Machen Sie die Dinge relativ! Am besten gestalten Sie die Dinge so, das zwar einerseits alles relativ ist, aber gut und böse klar verteilt. Je nach Opportunität gilt das Eine oder das Andere.

Die alten Marxisten haben mit ihrem Absolutheitsanspruch versagt, die Faschisten ebenso. Analysieren wir also die Linke-Erzählung des, post Marxismus. Warum die Linke? Ganz einfach, die Narrative des goldenen Westens bauen darauf auf. Jedenfalls seit dem die alten 68er für sich beanspruchen, der Westen zu sein. Es gibt einerseits keine Geschlechter, andererseits ist eine Frauenquote natürlich unerlässlich und der Mann, als solcher, an allen schuld. Jedenfalls so lange, bis es wieder wichtig ist, das weder Mann noch Frau relevant ist. Frauen müssen unbedingt in MINT-Fächer, ansonsten ist Naturwissenschaft natürlich patriarchalisch und böse.

Es gibt keine absolute Wahrheit mehr, alles ist relativ, alles muss im Kontext gesehen werden. Kein Kompass, kein Gott, keine Wahrheit. Nur Relativitäten. Wollen Sie einen festen Standpunkt vertreten, dann verlieren Sie, seien Sie lieber standpunktflexibel. Denn die nicht Absolutheit ist absolut hedonistisch. Beispiel: Der Hinweis auf ein biologisches Geschlecht ist eindeutig rechter Hass! Warum ist er dass? Weil die Wahlfreiheit derer beeinträchtigt wird, die sich nicht festlegen wollen. Ende, Diskussion vorbei.

Diese Definition von Wahrheit, erlaubt jederzeit jedem mit hemmungslosem Hass zu überziehen, der sich nicht anschließen möchte. Denn das oberste, das hehrste Ziel, des Nihilisten ist noch immer der Hedonismus. Wer da nicht mitmacht, der muss ein Tyrann sein und jedes Mittel zur Vernichtung ist recht und billig!

Folgerichtig hat Trump ein Impeachment Verfahren an den Hals bekommen, weil er Hilfen an politisch opportune Bedingungen knüpfte. Obama hingegen hat ebenfalls Hilfen an Bedingungen geknüpft, einen Drohnenkrieg ausgeweitet und war der erste Präsident, der im dauerhaften Kriegszustand war. Obama stand auf der richtigen Seite, Trump bekanntlich nicht. Die Frage, wer der Gute ist und wer der Böse stellt sich schlechterdings noch nicht einmal mehr. Vor aller Tat ist sie ein für alle Mal beantwortet. Es gewinnt der mit der besten Erzählung und dem breitesten Lächeln.

Warum ist das wichtig um Missetaten zu verschleiern? Weil so eine Gesellschaft in permanenter Aufregung erzeugt wird. Eine Gesellschaft, die sich einrichtet in einem Nihilismus, den die Gesellschaft selbst, nicht mehr als solchen erkennt. Wer den Hedonismus als wahren Wert sieht, der verabscheut bald ernste Fragen. Der mag existenzielle Fragen sogar als Angriff betrachten.

Die Gesellschaft wird zu einer eigenschaftslosen Masse, die per Reflex in die eine oder andere Richtung gelenkt wird.

Echte Missstände können jederzeit in einem Nebel aus Bullshit verborgen werden.

Ein Ratgeber: Lächeln Sie und biedern Sie sich der Mode an

Gender ist erfolgreich und die Erzählung von der liberalen Demokratie. Was die ach so liberale real existierende Demokratie wert ist, zeigt der Fall Assange sehr eindrucksvoll. Doch das soll hier nicht Thema sein. Thema ist, wie billig sich die Zustimmung der Eliten bekommen lässt, wenn man es nur richtig macht. Facebook z.B. ist ein Unternehmen, das Meinungsfreiheit, Datenschutz und Persönlichkeitsrechte mit Füßen tritt. Na und? Dafür bieten sie Ihnen 50 Geschlechter zur Auswahl an und ihre privaten Löschzentren eliminieren zuverlässig ungewollte öffentliche Stimmen. Dann ist alles okay, nur als der Verdacht aufkam, dass Facebook zur US-Präsidentschaftswahl nicht schnell genug den Feind hat verstummen lassen, da war das Geschrei groß. Was lernen wir daraus?

Ignorieren Sie anstrengende Fragen der sozialen Gerechtigkeit in Hinblick der Vermögensverteilung. Das kostet nur Geld. Machen Sie es sich leicht, biedern Sie sich hemmungslos einem hedonistischen Zeitgeist an. Das ist billig und kommt besser an, als sich um hungernde Kinder in Afrika zu scheren! Minimaler Einsatz führt zu maximaler Effizienz. Notfalls muss noch eine Frauenquote im Aufsichtsrat her.

Ähnliches gilt für, Google, YouTube, Twitter und co. Verrückt, aber wahr, V-Kontakte, ein russisches Social-Network, verzichtet weitestgehend auf Zensur. Der Zweifler würde hier eventuell Fragen stellen. Wir aber wollen uns nicht vom Zweifel treiben lassen. Zweifel sind etwas für rechte Hetzer, Fremdenfeinde, ewig gestrige und Hassprediger. Tragen Sie stattdessen die unbedingte Gewissheit vor sich her, auf der richtigen Seite zu stehen. Schluss mit dem Gerede, von der grundsätzlichen Offenheit, historischer Prozesse. Wir wissen, dass die Modernisierungstheorie richtig ist. Die westliche Zivilisation, so wie sie heute ist, nicht gestern und nicht morgen, ist der Fluchtpunkt aller historischen Entwicklung!

Steinmeier

Ich weiß, etwas unterbelichtet, nur das Bild versteht sich. Es bringt aber das Wesentliche zum Ausdruck, immer nett aussehen!

Tragen Sie dies mit unbedingter Überzeugung vor sich her, denn, wir leben im besten Deutschland, das wir jemals hatten! Jeder, der das in Zweifel zieht, offenbart sich als Feind der Freiheit!

Sie müssen also zum Zeitgeist passen, seien Sie entweder jung, Frau, Feminist oder Sie Lächeln immer schön nett. Am besten eine Kombination aus allem. Greifen Sie die rechten Hetzer auch nicht direkt an, lassen Sie geschehen! Ihre Bluthunde in den Medien machen das dann schon, mindestens die Bluthunde in den öffentlich rechtlichen, werden dafür schließlich bezahlt!

Wichtig ist, benennen Sie keine unangenehmen Wahrheiten. Machen Sie mit der einen Hand das eine, z.B. Millionen Flüchtlinge unter dem Vorwand der Humanität ins Land lassen und mit der anderen schließen Sie einen Flüchtlingsdeal mit der Türkei ab. Die Flüchtlinge lieben Erdogan und die Türkei, deshalb bezahlen wir auch Geld dafür das Erdogan sie gefangen hält! Logisch oder?

Oder Sie sind der größte Killer-Präsident der letzten Jahre? Könnte ein Problem werden. Nicht aber, wenn sie meinen Rat befolgen. Lächeln Sie! Gehören Sie einer Minderheit an! Beschwören Sie die Werte der Freiheit und Liberalität! Danach fragt keiner mehr, ob Sie Menschen foltern, Whistleblower einsperren, die NSA-Überwachung forcieren lassen oder dauerhaft Drohnen in fremde Länder schicken. Drohnen insbesondere sind human, Sie wissen schon, Drohnen bombardieren Handy-Signale, so funktioniert ihre Zielfindung. Es ist vollkommen ausgeschlossen, dass ein Terrorist sein Handy nach dem Telefonat einfach irgendwo wegschmeißt. Zum Beispiel in eine Mülltonne auf einem Kinderspielplatz. Kann nicht passieren, dass Bombardieren eines Handy-Signals hält schärfsten juristischen Standards stand! Irrtum ausgeschlossen!

Was Sie auf keinen Fall tun sollten

Auf keinen Fall dürfen Sie auf Widersprüche hinweisen. Denken ist gefährlich, jeder Gedanke kann gewollt missverstanden werden. Begehen Sie nicht den Fehler sich mit schwierigen Themen öffentlich zu befassen. All diese Dinge sind Tabu, Transparenz hat in der liberalen westlichen Demokratie nichts verloren!

Merkel

Immer schön lächeln!

Niemand darf wissen, was Sie wirklich denken. Sie müssen selber so überrascht sein, was Sie als nächstes sagen werden, wie ihre Zuhörer!

Sie dürfen schmutzige Dinge machen oder machen lassen. Es ist okay, die wirtschaftliche Grundlage Afrikas zu zerstören, in dem Sie einfach die arbeitsfähige Jugend nach Europa holen, wo Sie, fern der Heimat, ohne Perspektive dastehen. Sie werden dafür aber bejubelt, wenn Sie das einfach als humanitären Akt verkaufen, im nächsten Satz betonen Sie dann den Wirtschaftsfaktor und die Notwendigkeit der Verjüngung. Widersprüche sind nichts schlechtes! Machen Sie bloß nicht den Fehler und erklären Sie, warum für die Flüchtlinge ca. 50 Milliarden pro Jahr da sind, aber für Rentner nie Geld da war. Das überlassen Sie lieber anderen, die werden dann von den Medien als Hetzer verteufelt, die das eine Unglück gegen das andere aufwerten. Sie Lächeln dann und tun … nichts!

Machen Sie am besten keine Wahlversprechen, denn wenn Sie welche machen, dann müssen Sie populistisch sein. Sie müssen das sagen, was das Volk will. Das ist übelster Populismus. Lieber stellen Sie sich hin und reden Sie etwas davon, wie wir es schaffen. Wir schaffen das! Präziser darf es nicht werden. Verkaufen Sie ihr schweigen zu allen dreckigen Vorgängen, ihre Sturheit und das Klammern an der Macht als maßvolles handeln und Anker der Stabilität. Das Juste Milieu wird Sie lieben und sich in seiner intellektuellen Onanie bestätigt fühlen.

Wie es geht

Beachten Sie möglichst keine Wählerstimmen, gucken Sie auf das, was die Bourgeoise des Juste Milieu möchte, dann ignorieren Sie die Wahlverhältnisse und handeln Sie entsprechend. Die Medien werden es vergelten, sie werden sich für das schönste Lächel-Bild und die beste Lächel-Reportage feiern und sich wieder und wieder in ihrer intellektuellen Onanie ergehen, der mit den größten Erguss bekommt dann einen Preis verliehen. Seien sie nicht beunruhigt, wenn die Wahlergebnisse immer schlimmer werden. Ihre 5. Kolonne in den öffentlich rechtlichen Medien wird es dann richten. Notfalls erhöhen sie die Rundfunkgebühren und machen es der Gegenöffentlichkeit schwerer. Durch ihre Eitelkeit wird die wohlmeinende Journaille Sie feiern und sich für jeden Brocken an Macht, den Sie ihnen hinwerfen dankbar prostituieren.

Ganz wichtig, egal ob sie gerade einen Krieg antreiben, aktiv die Demokratie demontieren oder Menschen in Foltergefängnissen verrotten lassen, lächeln Sie, reden Sie viel von Freiheit, Demokratie und westlichen Werten. Bedienen Sie einfach alle Narrative, die gerade in Mode sind, aber füllen Sie es nicht mit Inhalt! Wirken Sie einfach jung, frisch, weiblich oder zumindest androgyn! Lächeln Sie in die Kamera!

müschhausen

Baron Münschhausen. Heute fliegt er im Nebel.

Das könnte dich auch interessieren …

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: